CD Joerg Erb 12

Jörg Erb 12 Da war immer schon etwas, das ich nicht orten konnte: fremd & nah, solange ich denken kann. In Träumen, die mich nachts erreichten & mich am Tag alleine ließen. In einer eigenen Traurigkeit, die mich umfing & in der ich gehalten wurde.
Das Kind ahnte & durfte nicht spüren. Der Jugendliche versuchte, den Eltern etwas mitzuteilen & lernte deren beredte Sprachlosigkeit. Er lebte in einer fremden Scham. Und in Angst. Und fing an zu singen. Und schrieb auf, was er nicht begreifen konnte. Der Erwachsene war schon verstummt, als er das Spüren entdeckte. Und er erkannte, was ihn umgab. Und er begriff, in welchem Zuhause er gelebt hatte. Und er fand seine eigene Stimme.

Jörg Erb

 

Preis: EUR 16,-  +  EUR 1,90  Versandkosten

Bestellungen bitte per Mail an: info@joergerb.de

Hörproben und die Möglichkeit, die Stücke der CD über den Kazzong-Player herunterzuladen, gibt es hier   

Einzelne Stücke: EUR 0,99, das ganze Album: EUR 10,99.                                                                                                           

  1. Sommerrestabendwind
  2. Die Liebenden
  3. Das Arbeitszimmer
  4. Die schwarze Frau
  5. Ich kam als Freund
  6. Meine Stadt  (Liederbestenliste März 2007)
  7. Das Kinderzimmer
  8. Dieser Fluch
  9. Aus den Kriegstagebüchern von Hans F. Erb
  10. Bredas Grab
  11. Zuhause (Nach Buchenwald)
  12. Tonbandaufnahme (Hans F. Erb, ca. 1965)
  13. Dort (Dinas Flüstern)
  14. Das letzte Gesicht
  15. Tausend Jahre
  16. Gebet

Gesamtspieldauer 60:24

Die Lieder & Texte dieser CD sind in den Jahren 1979 bis 2005 entstanden.

c+p 2006, rondo tonträger        LC 15162

 

 

Hörprobe mp3 (450 kB)